Die Herausforderungen für Secure Email Gateway

E-Mails sind die am häufigsten verwendete Anwendung, die sowohl von Unternehmen als auch von Cyberkriminellen genutzt wird. Sie ermöglichen die Zustellung von Malware, Phishing, Identitätsmissbrauch sowie die Verbreitung von Bedrohungen, die bereits in Ihr Unternehmen vorgedrungen sind.

Millionen von Unternehmen verwenden Microsoft Exchange, Office 365, G-Suite oder eine hybride Umgebung. Traditionelle Herangehensweisen zur Sicherung von E-Mail-Gateways reichen jedoch längst nicht mehr aus. Wenn Sie E-Mail-Sicherheit als Single-Layer mit Fokus auf Viren- und Spam-Schutz auffassen, dann läuft Ihr Unternehmen Gefahr, Opfer gezielter Angriffe zu werden, die ihren Ursprung in E-Mails haben. Genau wie damals, als Exchange noch vor Ort implementiert war, sollten Sie sich nicht darauf verlassen, dass Office 365 Ihrem Unternehmen die ausgeklügelte Sicherheit bietet, die es braucht.

Die Angriffsmethoden entwickeln sich rasch weiter und werden immer ausgefeilter, gezielter und gefährlicher. Die Branche steht aktuell vor Bedrohungen, die ihren Ursprung in E-Mails haben, wie Phishing-Angriffe, E-Mails mit schädlichen Anhängen sowie URLs, aber auch Identitätsmissbrauch, der auf Social Engineering basiert und darauf abzielt, Mitarbeiter zu überlisten sowie Ransomware-Angriffen, die Ihre Daten verschlüsseln und ganze Systeme vom Internet abschotten können.

Expertenwissen.

Ressourcen, die Sie interessieren könnten:

Sind Sie bereit für Mimecast?

Demo vereinbaren