Die Herausforderung

    Nicht alle E-Mail-basierten Angriffe verwenden schädliche URLs oder Attachments. Für die Beeinträchtigung geschäftlicher E-Mails und Angriffe mit Identitätsmissbrauch wird häufig Social-Engineering verwendet, um wichtige Benutzer wie Finanzmitarbeiter, Assistenten von Führungskräften oder Personalmitarbeiter hinters Licht zu führen und zu Überweisungen oder zur Übermittlung anderer monetarisierbarer Informationen an Cyberkriminelle zu bewegen.

    Die Angreifer geben sich dabei als CEO, CFO oder eine andere wichtige Person innerhalb des Unternehmens aus. Dabei können sie die Identität Ihrer vertrauenswürdigen Partner oder anderer bekannter Internetfirmen missbrauchen. Einige Angreifer haben es auch direkt auf Abteilungen abgesehen, die für vertrauliche Mitarbeiterdaten wie z. B. Gehaltsabrechnungen verantwortlich sind, welche für Identitätsdiebstahl verwendet werden. Um solche Angriffe erkennen und abwehren zu können, muss der Inhalt einer E-Mail tiefgehend geprüft werden, ohne dass die Zustellungsgeschwindigkeit darunter leidet.

    Expertenwissen.

    Ressourcen, die Sie interessieren könnten:

    Sind Sie bereit für Mimecast?

    Demo vereinbaren