Implementierungsservices

    Sind Sie bereit für Mimecast?

    Lassen Sie sich ein Angebot erstellen

    Erfahren Sie mehr über die Implementierungsservices von Mimecast

    Die Implementierungsservices im Überblick

    Erfahren Sie mehr über die Implementierungsservices von Mimecast

    Die FAQ für Mimecast Interessenten

    Nachfolgend finden Sie einige Fragen, aus denen Sie entnehmen können, ob Sie über das technische Know-how verfügen oder eine solche Person kennen, um sicherzustellen, dass Ihre Mimecast-Implementierung reibungslos abläuft.

    1. Arbeiten Sie mit einem DNS-Anbieter zusammen, der sich mit der Erstellung und Aktualisierung von TXT- und MX-Einträgen auskennt (und abhängig von den Ergebnissen der Implementierung ggf. auch andere Eintragsformate [A, CNAME] verarbeiten kann)? Können Sie alternativ auf einen anderen Anbieter zurückgreifen, der diese Aufgabe für Sie übernimmt?
    2. Haben Sie Zugriff auf Ihren Verzeichnisdienst (z. B. Azure oder Active Directory) und verfügen Sie über detaillierte Kenntnisse bezüglich der Erstellung von Servicekonten und der Aktualisierung von Sicherheitsberechtigungen bzw. über ein detailliertes Verständnis von Zertifikaten und deren Installation, sofern diese für Ihren Anwendungsfall relevant sind? Können Sie alternativ auf einen anderen Anbieter zurückgreifen, der diese Aufgabe für Sie übernimmt?
    3. Haben Sie Zugang zu Ihrer E-Mail-Umgebung und verfügen Sie über ein umfassendes Verständnis Ihrer aktuellen und vergangenen Konfigurationen für das E-Mail-Routing und/oder die Protokollierung? Bevor Sie Änderungen vornehmen, sollten Sie genau analysieren, wie diese sich auf bestehende Einstellungen auswirken könnten. Können Sie alternativ auf einen anderen Anbieter zurückgreifen, der diese Aufgabe für Sie übernimmt?
    4. Haben Sie Zugriff auf Ihre Firewall-Konfiguration und kennen sich mit aktuellen und älteren Firewall-Konfigurationen aus? Bevor Sie Änderungen vornehmen, sollten Sie genau analysieren, wie diese sich auf bestehende Einstellungen auswirken könnten. Können Sie alternativ auf einen anderen Anbieter zurückgreifen, der diese Aufgabe für Sie übernimmt?
    5. Wie viel Zeit haben Sie für die Implementierung vorgesehen? Überprüfen Sie ggf. auch Ihren aktuellen Anbietervertrag: Ist er ausgelaufen oder wird er bald auslaufen, falls ja, können Sie diesen verlängern, um sicherzustellen, dass keine Sicherheitslücke entsteht?
    6. Bis wann muss der Onboarding-Prozess abgeschlossen sein?
    7. Wer sind Ihre Hauptansprechpartner und können Sie jederzeit auf deren Kontaktdaten (vollständiger Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) zugreifen?
    8. Haben Sie einen Hauptansprechpartner festgelegt, der während der Implementierung zur Verfügung steht? Versäumnisse in diesem Bereich können den RFI-Prozess und den Implementierungsstart verzögern.